Welche Rolle spielt der Mediator?

Neutralität bzw. Allparteilichkeit.

Der Mediator ist eine neutraler Dritter, der den Parteien hilft, miteinander zu verhandeln, um zu einer Übereinkunft zu gelangen. Die Neutralität ermöglicht erst die vertrauensvolle Zusammenarbeit, weil von den Parteien kein Eigeninteresse des Mediators vermutet wird.

Vertraulichkeit.

Der Mediator behandelt die ihm anvertrauten Informationen vertraulich. Informationen, die er in den gemeinsamen Verhandlungen bekommen hat, werden nicht weitergegeben. Die Informationen, die er in den Einzelgesprächen zusätzlich erhält, verwendet er nur, um eine Lösung für das Problem zu erarbeiten. Er gibt sie nur dann weiter, wenn die jeweilige Partei auch damit einverstanden ist.

Der Mediator ist ein Vermittler.

In einer Mediation wird es nicht immer zu einer Lösung des Konfliktes kommen. Der Mediator fällt kein Urteil, die Parteien müssen selbst entscheiden, ob sie einer gemeinsam gefundenen Lösung zustimmen.

Verfahrensspezialist.

Der Mediator ist ein Spezialist in der Durchführung von Mediationsverfahren.